Energetische Aufstellungsarbeit nach Martin Brune

Wir alle leben in einem Konstrukt aus unterschiedlichsten Rollen,
die wir unbewusst gegenüber Partner, Familienmitgliedern,
Freunden und Vorgesetzten einnehmen.
Die Energetische Aufstellungsarbeit ist eine äußerst effektive Methode,
die Martin Brune entwickelt hat, um diese Beziehungssysteme innerhalb
einer Gruppe sichtbar zu machen und aufzulösen.
Das Besondere dabei ist, dass alle Teilnehmer in gleicher Weise
diesen tiefen Bewusstseinsprozess durchlaufen.
Jeder Einzelne blickt tief in sein eigenes Rollenverhalten,
in der Herkunftsfamilie und in seinen heutigen Beziehungen.
Du wirst dir bewusst werden und dadurch dich selbst und deine
Verhaltensmuster besser kennen lernen.
Verstrickte, leidvolle Beziehungen lösen sich auf, alte "Fesseln"
werden losgelassen und du kommst zurück zu Deiner eigenen Kraft.

Ich lade dich ein zu einem liebevollen Sich-selbst-Begegnen und freue mich auf dich.

PDF Download:
Dein energetisches Fahrzeug & die Uhr des Lebens von Martin Brune download .

Was ist eine Energiereise?

Durch die Energiearbeit richten wir die Aufmerksamkeit wieder nach innen. Unsere Selbstheilungskräfte werden aktiviert.
Eine Energiereise lädt dazu ein, aus der Stagnation heraus in den ganzheitlichen Prozess zu treten und ins Wachstum zu kommen, um wieder ganz bzw. heil zu werden.

Der erste Schritt

Es ist wichtig, dass sich jeder Teilnehmer vor Beginn der Energiereise über ein oder mehrere wichtige Themen in seinem Leben Gedanken macht. "Thema" heisst, für sich klar zu definieren, was geheilt werden soll. Das können körperliche Schmerzen sein, psychische Probleme, z.B. Ängste, Wut, Depression.

Es ist eine gemeinsame Energiereise innerhalb einer Gruppe; das zu behandelnde Thema bleibt privat. Über die Wahrnehmung der Gefühle, die mit dem Thema zusammenhängen, begeben wir uns in unsere unbewussten Bereiche. Verborgene Schwere löst sich durch Energiearbeit auf. Nicht alles lässt sich mit Worten erklären, aber diese Erfahrung verändert. Es ist ein liebevoller Weg, um an unsere eigene Kraft zu kommen.